Workshop

Reitworkshop

ReitenWenn Sie sich wünschen ein bestimmtes Thema zu erlernen und dabei von qualifiziertes Expertenwissen unterstützt werden möchten, ist ein Workshop für Sie und Ihr Pferd von großem Nutzen. Dabei wird Ihnen von Grund auf gezeigt, wie Sie vorgehen. Die Themenauswahl beinhaltet dabei jeden Ihrer Wünsche. Beliebt sind beispielsweise Workshops zu dem Thema Doppellonge, Langzügelarbeit oder Piaffe.

  1. themenspezifische Workshops

    Workshops für Ihren Erfolg

    Workshops unterstützen Sie und Ihr Pferd, um bestimmte Bereiche des Reitsports zu erlernen, die Ihnen möglicherweise Probleme bereiten oder die sie sich nicht trauen alleine anzugehen. Beispielsweise den Umgang mit Kandare, wofür ein unabhängiger Sitz eine unabdingbare Voraussetzung ist. Wenn dieser stimmt, kann durchaus, soweit das sinnvoll ist, auch mit Kandare geritten werden. Bei einem Workshop lernen Sie den verantwortungsbewussten Umgang mit dieser, sowie weitere Informationen rundum. Solche themenspezifische Workshops zeigen meistens schnelle Erfolge und bringen Sie weiter.

  2. Wie funktioniert ein Workshop?

    Der Ablauf

    Wenn Sie sich dazu entscheiden einen Workshop zu machen, werden Ihre Wünsche individuell besprochen und daraufhin ein Programm entwickelt. Wenn beispielsweise jemand schwerpunktmäßig am fliegenden Wechsel arbeiten möchte, läuft das folgendermaßen ab. Elke Funk wird sich vorerst Ihren Galopp anschauen, und begutachten, inwiefern der Galopp in Ordnung ist. Wenn der Galopp nicht gut ist, hat das Pferd keine Chance einen fliegenden Galoppwechsel zu lernen, weil der nötige Ausbildungsstand noch nicht erreicht ist. Dann ist es erst einmal wichtig das Pferd so zu trainieren, dass beide Körperhälften gleichmäßig belastet werden. Aus einem Rechts- oder Linkshänder wird sozusagen ein Beidhänder gemacht. Das ist in der Skala der Ausbildung die Geraderichtung des Pferdes. Darauf folgt, dass das Pferd versammelt wird, sodass das Pferd sein Gewicht auf die Hinterhand verlagert (60% des Gewichts auf die Hinterhand, 40% auf die Vorderhand). Dadurch sitzen die Bewegungen des Pferdes erhabener und es arbeitet stärker mit der Hinterhand. Wenn dies korrekt erlernt ist, ist das Pferd auch in der Lage einen fliegenden Wechsel zu springen. Hierbei schleichen sich oft unbemerkt Fehler ein, die schwer zu korrigieren sind, wobei Elke Funk Ihnen hilft. Wenn das Pferd das entsprechende Trainingsniveau erreicht hat, funktioniert auch der fliegende Wechsel.

    Workshops Europaweit

    Elke Funk hat ein breites Angebot, das von Warmblütern wie Hannoveranerm, Dressurpferden über Islandpferde bis hin zu Andalusiern geht. Nahezu jedem Pferd und Reiter kann sie innerhalb kurzer Zeit bei Problemen helfen. Über den Pferdesport weiß sie stets jede Frage zu beantworten, weswegen sie von manchen als „wandelndes Lexikon des Pferdesports“ bezeichnet wird. Diese Bezeichnung ist nicht überzogen, denn ihre Workshops erfreuen sich überregional sehr großer Beliebtheit, sodass Elke Funk von Kunden europaweit und sogar international bis nach Kanada eingeflogen wird, damit sie ihnen Workshops erteilt. Grund für ihre hochqualifizierten Workshops sind neben jahrelanger Erfahrung im Reitsport, ein breites Fachwissen sowie mehrere Auszeichnungen.

  3. Weiterführendes Angebot

    Neben Workshops bietet reiteninharmonie.de Ihnen weitere Möglichkeiten Ihr Training zu verbessern: