Lebenslauf Dipl. – Soz.päd. Elke Funk

11. Januar 1968: Geburt in Schwalmstadt- Ziegenhain
1986 September: Prüfung zur „Reitwartin” FN, Erteilung von Gruppen und Einzelunterricht in
Dressur- und Springreiten für Reitvereine, Durchführung von Lehrgängen
1988 September: Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Limburg/Lahn
1990 Juni: Fachhochschulreife
1990 August: Staatliche Anerkennung zur Erzieherin
1991 Juli: Beritt und Turniervorstellung von Dressur und Springpferden
Seit Sommer 1991: Regelmäßige Planung und Durchführung von Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendlichen mit Reiterpass- und Reitabzeichen- Prüfung
1991 September: Studium an der Fachhochschule Wiesbaden, Studiengang Sozialwesen
1992 Februar: Übernahme der Abteilung „Therapeutisches Reiten” der Lebenshilfe e.V. (4 Wo. Std.)
– Werkstatt für Geistig Behinderte
1992 Oktober:: Pädagogisches Praktikum, Worthmann-Weil-Stift Wiesbaden
1993 Februar: Prüfung zur „Ausbilderin im Behindertenreitsport” des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten e.V. (DKTHR)
1994 Oktober: Verwaltungspraktikum, Lebenshilfe Limburg e.V.
1995 Feb-Juni: Projekt Heilpädagogisches Voltigieren mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen
1995 Juli: Diplomprüfung zur Sozialpädagogin, Thema: Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen
Titel der Dipl. Arb.: „Von der Couch aufs Pferd”
1995 Februar: Stellv. Geschäftsführung im Kinder und Jugendhaus Funk in Runkel, div.
Erlebnispädagogische Projekte mit Kindern und Jugendlichen aus der Einrichtung sowie externen verhaltensauffälligen Jugendlichen
1995 Oktober: Prüfung zur „Reitpädagogin” (Heilpädagogische Zusatzqualifikation des DKTHR)
1999 Januar: Selbstständige Tätigkeit als Dipl. Soz.Päd. und Reittherapeutin im Kinder und Jugendhaus Funk in Runkel/Lahn sowie Trainerin im Dressursport national und international (GB)
1999 August: Umzug nach Berlin, Selbstständige Tätigkeit als Trainerin im Dressursport- national und international mit Schwerpunkt auf Gut Marggrafshof, weiterhin auch im Kinder-und Jugendhaus Funk in Runkel/Lahn als Sozialpädagogin tätig.
2001: Selbstständige Tätigkeit als Trainerin im Dressur-, und Freizeitreitsport in Uetz-Paaren, Ausbildung von Pferd und Reiter.
2003: Prüfung zur Bereiterin FN an der Deutschen Reitschule in Warendorf
Stensbeck Auszeichnung für Besondere Leistungen.
2004: Gründung der Andalusierquadrille „los Andaluz”
2005: erfolgreiche Prüfung zur Pferdewirtschaftsmeisterin „Reiten“ FN
2012-2014 Ausbildung zur Traumapädagogin der IGFH